Organisation

  • Soke-MabuniMabuni Ken’ei 摩文仁 賢榮
  • Geboren am 13. Februar 1918 in Shuri (Japan),
    gest. am 19. Dezember in Osaka (Japan).
  • In seiner Kindheit lernte er durch seinen Vater und die vielen Karateka im Hause Mabuni die verschiedenen Stile des Karate kennen. Er wurde von seinem Vater im Karate-do und dem Ju-Jutsu unterrichtet;
    Neben den klassischen Künsten des Ryukyu-Kobudo erlernte er auch das Kendo von Meister Konishi Yashuhiro und das Ninjutsu von Meister Seiko Fujita.
  • 1993 gründete er die World Shito-Ryu Karate-Do Federation, deren Vorsitzender er bis zuletzt war.
  • Soke Mabuni Kenei war technischer Berater der Japan Karate Federation (JKF) und Träger des 10. Dan.
  • Soke Mabuni war einer der letzten großen Meister des Karate-Do. Durch seine Geschichte und seine vielfältigen Erfahrungen stellt er Art wandelnde Bibliothek des Karate dar.

PRÄSIDENT DER USRE:

Praesident

VIZEPRÄSIDENT DER USRE:
Jean-luc-Clerget

CHEFTRAINER:

HidetoshinakahashiHidetoshi Nakahashi

  • geb. 07. November 1944 in Kobe (Japan)
  • 1955 Beginn mit dem Karate Shito Ryu
  • 1964 Hauptverantwortlicher für die Gruppe Kenshinkai Shito Ryu
  • 1971 Ausbilder des Karateclubs der Polizei von Kobe
  • 1972 Ausbilder im Shukugawa-Gakuin High School Karate Club
  • 1974 Verleihung des ‚Master of Karate‘
  • 1976 Verleihung des 6. Dan
  • 1977 Ankunft in Frankreich
  • 1983 Mitglied des ‚French National Technical Committee‘
  • 1985: Ernennung zum technischen Direktor Shito Ryu Europe
    1987: Verleihung des 7. Dan
  • 1995: Ernennung zum ‚Kiyoshi‘; 8. Dan durch Mabuni Kenei
  • Durchführung von Workshops in ganz Europa und Japan
  • Seit 1987 jährliche Ausrichtung des Internationalen Worshops in Korsika
    (1. Augustwoche), assistiert durch Sensei Hatano

SEKRETÄR VON SOKE MABUNI:

Hatano

  • geb. 8. Dezember 1946 in Usuki, Oitaken auf der Insel Kyushu (Japan)
  • 1964 Beginn mit Goju Ryu Karate
    1965 Studienbeginn an der Osaka University of Arts und Karateausbildung in Shito Ryu bei Sensei Nino Satoru;
  • 1966 Kennenlernen von Sensei Shogo Kuniba und Sensei Teruo Hayashi
    1969 Graduierung in Architektur
  • 1972 Umzug von Japan nach Norditalien
  • 1974 Eröffnung seines ersten Dojo in Casteletto Ticino (Novara), wo er Hayashi Ha Shito Ryu lehrt.
  • 1975 Aufgabe des Hayashi Ha Shito Ryu und Beginn mit Shito Ryu bei Nino Satoru und Hidetoshi Nakahashi.
  • 1978 Treffen mit Soke Kenei Mabuni;
  • 1990 Gründungsmitglied der Union Shito Ryu Europe.
  • 1998 Ernennung durch Soke Mabuni zu seinem persönlichen Sekretär und Erhalt des 7. Dan.
  • 2011 8. Dan von Soke Kenei Mabuni
  • Derzeit lebt Yoshiharu Hatano in Castelleto Ticino (Italien), wo er das Design Studio ‚H.D. Studio IBIS Italia‘ betreibt.
    Dort ist auch das Shito Ryu Karate Do Italia Hombu Dojo ‚Mugen Mon‘ zu finden.

SEKRETÄR DER USRE:

CarlosMolina

  • geb. 27.08.1947 in Quezaltenango (Guatemala)
  • 1965 Beginn mit Karate bei Shihan Nobujoshi Murata und Jorge Sosa
  • 1967 Trainer uns Schiedsrichterlizenz
  • 1969 1. Dan von Soke Kenei Mabuni in Guatemala, Gründung des Dojos Shin Gi Tai
  • 1971 2. Dan von Soke Kenei Mabuni in Guatemala
  • 1972 Gründung des Shin Gi Tai Dojos in El Salvador
  • 1975 Leitung des zentralamerikanischen Shito-Ryu Workshops in Costa Rica
  • 1976 Übersiedlung nach Deutschland, Lehrtätigkeit in der ‚Fabrik für Kultur, Sport und Handwerk e.V.‘, Berlin
    1984 Gründung des Shin Gi Tai Dojos in Berlin
  • 1988 3. Dan von Soke Kenei Mabuni in Deutschland
  • 1990 ‚Uchi Dechi‘ (Schüler des inneren Kreises) bei Mabuni Kenei
    1993 4. Dan von Soke Kenei Mabuni in Korsika (Frankreich)
  • 1995 5. Dan von Soke Kenei Mabuni in Brüssel, Belgien
  • 1998 6. Dan von Soke Kenei Mabuni in Korsika (Frankreich)
  • 2004 7. Dan von Soke Kenei Mabuni in Korsika (Frankreich)
  • 2013 8. Dan von Soke Kenei Mabuni in Osaka (Japan)
  • Derzeit lebt und lehrt Carlos Molina in Berlin (Deutschland)

SCHATZMEISTER DER USRE:

AnselmStahlgeb. 1958

  • 6. Dan ShitoRyu Karate Do
    seit
  • 1980 Shito Ryu Karate Do bei Carlos Molina
  • seit 1980 Taiji Quan
  • Eishin-Ryu Iaido (jap. Schwertkunst), seit 1986 bei T. Ishihara und S. Esaka
  • 1993
    3. Dan Iaido
  • Studium des Zen seit 1993, ab 1998 unter Dokko An K. Kuwahara, München.
    Ausbildung in Zentherapy® seit 1994 bei ‚Dub‘ S. Leigh
  • Derzeit lebt und lehrt Anselm Stahl in Laufen/Salzach